Bewerbungsmarathon

Alle SchülerInnen der vier Klassen zur Berufsvorbereitung haben heute ihr Bewerbungsgespräch gemeistert: Einige der BewerberInnen haben es geschafft, andere waren dankbar für die Übung und Tipps, damit es in der echten Situation in ein paar Wochen klappen wird. Denn am heutigen Tag waren es keine wirklichen Firmenchefs, die vor ihnen saßen, sondern SchülerInnen der zwei Klassen des Jahrgangs 12 des Einzelhandels sowie der Klasse 11 der Fachlageristen. Sie hatten sich im Vorfeld Unternehmen ausgedacht und freie Ausbildungsplätze ausgeschrieben, auf welche sich die BBV-SchülerInnen mit allen entsprechenden Unterlagen bewerben mussten: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis, Foto. Dann wurden die BBVler ganz offiziell zum Gesprächstermin eingeladen.

Obwohl es nur eine Art Rollenspiel war, versuchten alle die Situation so lebensnah wie möglich zu gestalten, einschließlich passender Kleidung für den angestrebten Beruf. Am Ende kürte jedes Personaler-Team der zehn Firmen ihre besten Bewerber.

Auf dem Foto sieht man drei der SchülerInnen des Teams der VEGA GmbH, die für einen Tag in die Rolle der Human Ressources Manager schlüpften sowie die zwei besten Bewerber, welche die Stelle in jedem Fall erhalten hätten.

Und wie erlebten die frisch gebackenen Personalchefs ihre KandidatInnen? Sie freuten sich, dass die BBV-SchülerInnen die Aktion so ernst genommen haben, dass sie in den Gesprächen den Blickkontakt hielten und bei der Begrüßung beispielsweise auch die Hand gaben. Sie zeigten damit ihre guten Umgangsformen, ein wichtiger Punkt auf dem Weg zu einem Ausbildungsplatz.

Rund 90 SchülerInnen waren an dieser Aktion beteiligt, in diesem Jahr waren sehr viel mehr SchülerInnen als im letzten Jahr dabei. Trotzdem hat der Durchlauf sehr gut geklappt. Viele SchülerInnen waren sehr froh, auf diese Weise einmal den “Ernstfall” geübt zu haben.