Lehrerin in Tansania, Afrika

Nach ihrem Gymnasialabschluss an der Feldbergschule im letzten Jahr hat Lizanne Burkardt, vorübergehend, den Beruf der Lehrerin ausgeübt – in Afrika. Von Ende Juni bis Anfang September 2018 reiste sie nach Tansania an den Kilimanjaro, um dort als Hilfslehrkraft und Projektleiterin an der Kisomachi Secondary School zu arbeiten. Hier ihr Kurzbericht:

“In der Zeit während meines Abiturs an der Feldbergschule konnte ich über einen engagierten Wirtschafts-Lehrer der Feldbergschule, den inzwischen pensionierten Roland Jourdan, Kontakt zu der Organisation PROBONO in Frankfurt aufnehmen, die mir diese Schule vermittelt und mich über den gesamten Zeitraum sehr nett betreut hat.
Zusammen mit zwanzig tansanischen Schülern habe ich vor Ort zu den Projektthemen Solar, Licht und Energie gearbeitet.
Parallel wurde an der Schule eine eigene Solaranlage installiert, die größtenteils von der Partnerschule in Deutschland (Europaschule Gladenbach) durch einen Spendenlauf finanziert wurde.
Ich habe dieses spannende Projekt filmisch und fotografisch dokumentiert, um den Dialog und das Bewusstsein für die Zusammenarbeit zu fördern. Das Filmergebnis macht dies für viele nachvollziehbar und greifbar: https://www.youtube.com/watch?v=opEl2Xcvcik
Lizanne Burkardt freut sich über Anfragen und ist auch bereit, in Schulklassen Vorträge über ihre Erfahrungen in Tansania zu halten.