Geldpolitik – Europäische Zentralbank

Gleich drei Klassen steuerten die Europäische Zentralbank in Frankfurt an: Die Industriekaufleute der Klassen 11 i 1 und 2 sowie die Klasse BBV 4.

 

Das Thema: Geldpolitik, denn diese Informationen sind Teil des Lehrplans. Für die Industriekaufleute gehört dieser Aspekt auch zur Abschlussprüfung “Wiso”.

 

Die Klasse BBV 4 besuchte zur Ausstellung auch einen Workshop, zusammen mit den Lehrkräften Angela Höll, Benjamin Hartmann sowie Sozialpädagogin Lina Duenow, und verfasste einen kleinen Bericht zu ihrem Besuch in der EZB.

 

Lesen Sie hier die Zusammenfassung:

Besuch des Geldmuseums in der Finanzmetropole

Am vergangenen Mittwoch, den 06. März 2019 besuchte die Klasse 10 BBV 4 im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts des Ausbildungsgangs zur Berufsvorbereitung (BBV) das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main.

In dem 90-minütigen Workshop „Banknotendetektive im Einsatz“ lernten die Schülerinnen und Schüler die einfachen Prüfmethoden Fühlen, Sehen und Kippen anzuwenden, um Falschgeld von echtem Geld anhand von Sicherheitsmerkmalen zu unterscheiden.

Anschließend erkundete die Klasse das Museum auf eigene Faust. Zu entdecken gab es vier verschiedene Themenbereiche: Buchgeld, Bargeld, Geldpolitik und Geld verschiedener Erdteile. Auf dieser Entdeckungsreise kamen die Schülerinnen und Schüler auch in den Genuss, einen 12,5 kg schweren Goldbarren im Wert von 400.000 Euro anzufassen und anzuheben.

 

Wem all diese Informationen über das Geld noch nicht ausreichten, konnte zum Abschluss das 360-Grad-Kino besuchen und sich dank informativer Filme weiteres Wissen rund ums Geld aneignen.