Lernortkooperationen garantieren Bestnoten

Lernortkooperationen verbessern die Zusammenarbeit von Schule und Betrieb während der Ausbildung der Jugendlichen. In den letzten Wochen fanden unter anderem die Lernortkooperation der Auszubildenden zum Industriekaufmann/-frau sowie zum Kaufmann/-frau statt. Die schulseitigen Präsentationen umfassen Informationen zu Neuerungen an der Schule, den Lehrinhalten und freiwilligen Fortbildungsangeboten, wie Fremdsprachenzertifikate, den Europäischen Computer Führerschein u.a.

Seitens der Industrie- und Handelskammer werden die Ergebnisse des jeweils letzten Prüfungsdurchgangs präsentiert und ausgewertet.

Wichtiges Ergebnis: FeldbergschülerInnen des Ausbildungsgangs Industriekaufleute schneiden im jährlichen Vergleich regelmäßig mit Bestnoten ab!

Die Lernortkooperation der Auszubildenden zum/r Kaufmann/-frau für Büromanagement fand am 11. April statt. Wie auf dem Eingangsfoto zu sehen, hielt Wiktor Bartenbach von der Industrie- und Handelskammer einen informativen Vortrag vor den zahlreichen VertreterInnen der Betriebe und den anwesenden Lehrkräften.

Es besteht Einigkeit darüber, dass diese Form der Zusammenarbeit auf jeden Fall auch im nächsten Jahr für alle Ausbildungsbereiche fortgeführt werden wird.