Improtheater RequiSit – Suchtprävention 24. Mai

Das Improvisationstheater der Gruppe RequiSit findet am 24. Mai im Rahmen der Suchtprävention für die Jahrgangsstufe 11 des BG in der Feldbergschule statt.

Ab 9:50 Uhr gibt es die für SchülerInnen ein ca. 70 minütiges Improvisationstheater, bei dem die SchülerInnen den Darstellern Stichworte und Impulse für den Fortgang der Handlung zurufen können. Hierbei gibt es noch keinen Bezug zum Thema Sucht.

Nach der Pause haben die SchülerInnen jedoch ab 11:40 Uhr bis 13.10 Uhr Zeit, in Gesprächsrunden mit den SchauspielerInnen direkt in Kontakt zu kommen und ganz offen Fragen zu stellen. Alle Darsteller sind selbst ehemalige Drogenabhängige, die nun ihr Geld mit dem Theaterspielen verdienen. In den Gesprächsrunden erzählen sie von ihrem Werdegang und gehen auf die Fragen zum Thema Sucht/ Umgang mit Suchtgefährdeten etc. ein. Bei diesen Gesprächsrunden sind keine Lehrkräfte anwesend, damit die SchülerInnen sich frei austauschen können.

Klassen, die das Angebot gerne ebenfalls wahrnehmen möchten, haben im nächsten Schuljahr am Donnerstag, den 24. und Freitag 25. Oktober 2019 dazu Gelegenheit und sollten ihre KlassenleherInnen darauf ansprechen.

Die Feldbergschule bietet diese Form der Suchtprävention schon seit mehreren Jahren an und das Feedback der beteiligten SchülerInnen war bislang durchgängig positiv und wurde als “schülernah” bezeichnet.

An der Feldbergschule sind die Lehrkräfte Mirjam Brockmann und Henrik Stoll Ansprechpartner für die Suchtprävention und stehen gerne als Ansprechpartner für alle Aspekte rund um die Thematik zur Verfügung.

Das Foto zeigt DarstellerInnen von RequiSit und SchülerInnen, die im letzten Jahr die Veranstaltung besucht haben.