Infoabend über Berufliche Schulen im HTK am 18.12.

Die Feldbergschule stellt sich  am 18.12. ab 19.00 Uhr im Taunusgymnasium vor – zusammen mit anderen Beruflichen Schulen des Hochtaunuskreises. Angesprochen sind alle interessierten Eltern und SchülerInnen der Klassen 10 bzw. 9 der Königsteiner Schulen sowie anderer Schulen im Umkreis.

Die Beruflichen Schulen bieten mit unterschiedlichen Schwerpunkten einen berufsbezogenen Weg zum Abitur. Mit dem Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife oder der Allgemeinen Fachhochschulreife bieten sie jungen Menschen eine hervorragende Zukunftsperspektive für eine qualifizierte Berufsausbildung und das Studium an einer Universität oder Hochschule.

Das Berufliche Gymnasium vermittelt SchülerInnen eine breite und vertiefte Allgemeinbildung. Gleichzeitig ermöglicht es eine berufs- und studienbezogene individuelle Schwerpunktbildung. In der Fachoberschule liegt der Schwerpunkt auf den beruflichen Inhalten.

Die Feldbergschule wird unter anderem ihren Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung vorstellen. Grundsätzlich können SchülerInnen der Feldbergschule innerhalb von drei Jahren das Abitur nach den Richtlinien des Landeszentralabiturs mit dem Schwerpunkt Wirtschaft, und den in der Oberstufe neuen Fächern Datenverarbeitung und Rechnungswesen, ablegen. Im Rahmen dessen ist es auch möglich, das Fach “Economics” bilingual in englischer Sprache zu wählen. Der Abteilungsleiter Olaf Ruff wird über diese Schulform berichten und steht für Fragen zur Verfügung.