Aus ECDL wird ICDL – Einführung des ICDL 2020

Digitale Kompetenzen zur Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität

Die meisten Berufe erfordern heutzutage Kompetenz im Umgang mit Computeranwendungen. Daher ist es wichtig, dass Sie in der Lage sind, Office-Programme und Cloud-basierte Tools effektiv zu nutzen. Aber einfach nur digital zu sein, reicht bei weitem nicht aus. Viel wichtiger ist es, dass Mitarbeiter heute wirklich über kritische digitale Kompetenzen verfügen. Sie müssen in der Lage sein, sicher, effektiv und kritisch mit den neuen Technologien umzugehen und zu arbeiten.

Der ICDL Workforce leistet dazu einen wesentlichen Beitrag indem er Sie in den
digitalen Fähigkeiten, die heute im modernen Arbeitsumfeld wichtig sind, fit macht

In dem Modul Computer & Online Essentials
werden grundlegende Konzepte und Fertigkeiten zu Dateiverwaltung, Netzwerken, Onlinekommunikation
und -information sowie IT-Sicherheitvermittelt.Die Office-Anwendungen werden in den Modulen Textverarbeitung, Präsentationen und Tabellenkalkulation vermittelt. Sie alle sind ein
wesentlicher Bestandteil der Berufswelt.

Der Umgang mit Online Anwendungen, die ein gemeinsames Arbeiten an Dokumenten und Projekten weltweit ermöglichen, ist heute nicht mehr weg zu denken. Das Modul Online-Zusammenarbeit vermittelt hier die
entsprechenden Fähigkeiten.

Die Module IT-Sicherheit und Datenschutz
bilden die grundlegenden Voraussetzungen, um im betrieblichen Umfeld Fragen des Urheberrechts und der IT-kritischen Sicherheitsund Infrastruktur einschätzen zu können.

2020 wird der ICDL (International Certification of Digital Literacy) auch in Deutschland eingeführt und wird, nach einer Übergangsfrist von drei Jahren, den ECDL ersetzen.

Aus “ECDL Standard” wird “ICDL Workforce” und aus “ECDL Base” wird “ICDL Workforce Base”.

Die Module “Online-Grundlagen” und “Computer Grundlagen” werden zu dem neuen Modul “Computer & Online Essentials” zusammengelegt. Das vierte Modul des “ICDL Workforce Base” wird “Präsentationen”.

Der “ICDL Workforce Base” beinhaltet in 4 Modulen die wichtigsten Grundlagen, die heute im modernen Arbeitsumfeld unerlässlich sind.

Der “ICDL Workforce” beinhaltet in 7 Modulen drei weitere Kompetenzbereiche, die für jeden Arbeitnehmer und -geber von höchster bedeutung sind.

Stellungnahmen von Herrn Prof. Esser (BIBB), Frau Prof. Schwarze und Frau Dr. Flake (IW) sowie dem Vorstandvorsitzenden der ICDL-Stiftung in Dublin:

Stellungnahmen ICDL