Internationaler Frauentag 8.3. – Workshops zur Gleichberechtigung

Am Sonntag, den 8. März findet der internationale Frauentag statt, am 17. März ist der „Equal Pay Day“: Bewusst wurden für die Wochen dazwischen Workshops zum Thema Gleichberechtigung terminiert. Für einige der Seminare können sich interessierte Klassen/TutorInnen im Laufe der nächsten Woche noch bei Lina Türkmen unter Lina.tuerkmen@ib.de anmelden.

Die Klassen der Stufe 10 im Einzelhandel und im Verkauf nehmen in der Woche vom 9. bis 13. März 2020 für einen Tag an einem Workshop des infrau e.V. aus Frankfurt teil. Unter dem Motto „Umgang mit Sexismus und Diskriminierung in Schule und Beruf“ wollen die SchülerInnen darüber diskutieren, was Sexismus eigentlich ist. Gemeinsam mit den Referentinnen werden sie Strategien entwickeln, um sich gegen Benachteiligung im Beruf zu wehren und Gleichbehandlung einzufordern.

Ist das Thema Gleichberechtigung von Frauen heute überhaupt noch relevant? Nach den Workshops werden die teilnehmenden SchülerInnen berichten.

Internationaler Frauentag:
“ Der Internationale Frauentag hat seine Wurzeln in der Arbeiterinnenbewegegung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Wann und wo genau erstmals die Idee für einen politischen „Frauenkampftag“ entstand, ist nicht gänzlich geklärt. Klar ist aber, dass in vielen Ländern ab Ende des 19. Jahrhunderts Frauen- und Arbeiterinnenbewegungen für einen Tag plädierten, an dem sich Frauen landes-, beziehungsweise weltweit für Gleichberechtigung, höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen für Frauen sowie für ein Frauenwahlrecht und gegen Diskriminierung einsetzen.“ (https://www.dgb.de/schwerpunkt/internationaler-frauentag-weltfrauentag 06.03.2020, 12:48)

Equal Pay Day:

“ Der Gender Pay Gap (GPG) beschreibt die geschlechtsspezifische Lohnlücke: den prozentualen Unterschied im durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen. Die vom Statistischen Bundesamt errechneten Bruttostundenlöhne der Frauen betrugen im Jahr 2018 17,09 Euro, während Männer auf 21,60 Euro kamen. Damit liegt die Lohnlücke in Deutschland bei 21 Prozent. Weitere Informationen zur Berechnung des Gender Pay Gaps finden Sie beim Statistischen Bundesamt. Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen 2020 umsonst arbeiten, und das Datum des nächsten Equal Pay Day am 17. März 2020.“ (https://www.equalpayday.de/startseite/ 06.03.2020, 12:55)